Hilfe für Kinder und Jugendliche in Brasilien
Für viele Kinder und Jugendliche in Brasilien ist die Zukunft ohne jede Hoffnung. Aufgewachsen in den riesigen Elendsvierteln der Megastädte, ohne liebevolle Bindung in eine intakte Familie, ohne Schul- und Berufsausbildung flüchten sie in Drogen und Kriminalität und in ein Leben, das in den erbarmungslosen Straßen früh endet. In unseren Projekten wollen wir den Kindern und Jugendlichen helfen, Wege in eine bessere Zukunft zu finden.
Seit 15 Jahren bin ich Pfarrer einer großen Kirchengemeinde in Alagoas, im Nordosten Brasiliens. In den 35 weit übers Land verstreuten Kirchorten warten viele Tausend auf Christus! Mit meiner Arbeit diene ich IHM und den Menschen. Neben den pastoralen Aufgaben in der eigenen Gemeinde begleite ich verantwortlich die vielen sozialen Einrichtungen von Craibas,
Arapiraca bis hin nach Recife, 6 Autostunden von meiner „Heimat“. Auf den folgenden Seiten beschreibe ich meine Arbeit, die im Laufe der Jahre zu dem Netzwerk „Comunidade Vida Nova“ gewachsen ist. Die Betreuung von Kindern, die auf den Straßen gelebt haben, die präventive Arbeit in den Elendsvierteln verschiedener Städte und das Angebot kultureller und professioneller Ausbildung gehören u.a. zu unseren Aufgaben, mit denen wir insgesamt über 500 Kinder und Jugendliche ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten und stärken.
UNSER NETZWERK VON EINRICHTUNGEN IN BRASILIEN
KINDERHEIME
PASTORALES UND SOZIALES ZENTRUM „GUADALUPE“
JUGENDZENTRUM „BOM PASTOR“
SOZIALES ZENTRUM IN RECIFE
PROJEKT: „MÚSICA EM MOVIMENTO“
ARBEIT IN DER GEMEINDE
Unsere Arbeit besteht aus einem Netzwerk von Einrichtungen, die sich für die ärmsten Kinder und Jugendlichen Brasiliens einsetzt, ihnen Erziehung und Bildung ermöglicht und versucht sie vor Drogen und Kriminalität zu bewahren. Im Laufe der Jahre haben wir ein Netzwerk von Einrichtungen gegründet, die sich in folgende Bereiche aufteilen: Kinderheim “Mae Rainha” in Arapiraca. Jugendzentrum in der Gemeinde von Craíbas. Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus Elendsvierteln in Recife. Unterhaltung der Musikschule “Musik in Bewegung” in der Stadt von Arapiraca, die den Kindern verschiedener Stadtteilen den Musikunterricht ermöglicht. Soziales und pastorales Zentrum „Guadalupe“ in einem Elendsviertel meiner Gemeinde. Außer der Leitung und Betreuung der Straßenkinderprojekte in Arapiraca und Recife arbeite ich als Gemeindepfarrer in der extrem armen Gemeinde Craibas, die im Inland des Bundesstaates Alagoas liegt.
Comunidade Vida Nova kümmert sich um die ärmsten und hilfsbedürftigen Kinder und Jugendlichen aus den Elendsvierteln der großen Städte Brasiliens. Durch Erziehung und Bildung versuchen wir, in diesen Kindern das Bewusstsein für ihre ganz persönliche Würde zu entfalten, sie vor Drogen und Kriminalität zu schützen und ihnen Mut zu vermitteln, dass auch sie Anspruch auf eine eigenverantwortete, glückliche Zukunft haben. Um diese Ziele zu erreichen, haben wir verschiedene soziale Einrichtungen gegründet und ein Netzwerk der Solidarität und Liebe geknüpft.
Aktuelles